Tag-Archiv für 'arabisch'

Hammelkeule zum Frühstück

Heute war das islamische Opferfest, und ich war bei Chamiz, dem Direktor unserer Schule, eingeladen, um diesen feierlichen Anlass zu begehen. Da das Fest sehr früh morgens beginnt, habe ich sogar die Nacht in Rahat zugebracht. Nachdem mein Bus – dieselbe Linie, die mich jeden morgen zur Schule bringt – einen Reifenplatzer hatte und ich nach einigen Minuten Warten sowie Kommunikation mit Händen und Füssen endlich in Rahat angekommen war, gab es dann auch gleich etwas zu essen. Aufgetragen wurden كفتة (kufta, auch bekannt als Köfte), Salat, Hommus und Pitabrot. Gegessen wird bei Beduinen nur selten mit Besteck. Nur der Salat wurde von der sechsköpfigen Familie (was eine Kleinfamilie ist, in beduinischen Massstäben gemessen) mit der Gabel verzehrt. Die kufta wurde gegessen, indem man sich ein Stück vom Pitabrot abreisst, und dann versucht, mit der Hand etwas vom Fleisch zu greifen. Wer weiss, dass Köfte aus Hackfleisch gemacht wird, kann sich vorstellen, dass die Hände dabei nicht sauber bleiben. (mehr…)

Arabisch, Busse und Tel Aviv

Nach wochenlangem Ausharren im Beit Ben Yehuda, dem Gästehaus, welches auf mir immer noch nicht ganz verständliche Weise mit ASF verbunden ist, habe ich endlich den Weg in die Wüste angetreten. Vorher jedoch gibt es noch einiges zu berichten.
(mehr…)